zur Startseite



Hochschuldidaktische Weiterbildungsprogramme
für Lehrbeauftragte aller Fachbereiche

Weiterbildungsprogramm 'Praxis in die Lehre'

An der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung kommt den Lehrbeauftragten eine wichtige Rolle in Studium und Lehre zu. Durch ihre langjährige berufliche Erfahrung und besondere Feldkompetenz fördern sie die kompetenz- und anwendungsorientierte Ausbildung der Studierenden. Damit der Wissenstransfer aus der Praxis in eine anwendungsorientierte, wissenschaftliche Ausbildung der Studierenden gesichert und kontinuierlich weiterentwickelt wird, bietet der Wissenschaftliche Dienst am Zentralen Lehrbereich der Hochschule des Bundes das Programm 'Praxis in die Lehre' speziell für Lehrbeauftragte an. Sie können dabei frei entscheiden, ob Sie das ganze Programm belegen möchten, oder sich nur für einzelne Schwerpunktseminare interessieren.

Programmaufbau

Das hochschuldidaktische Weiterbildungsprogramm 'Praxis in die Lehre' ist in drei aufeinander folgende Seminare, mit einer begleitenden Praxisphase, aufgebaut.

Grafik: Das hochschuldidaktische Weiterbildungsprogramm 'Praxis in die Lehre' ist in drei aufeinander folgenden Seminaren, mit einer begleitenden Praxisphase, aufgebaut.

Die Seminare des Programms finden in der Regel von Freitagnachmittag bis Samstagnachmittag am Zentralen Lehrbereich in Brühl statt und werden mit einem Umfang von 12 Arbeitseinheiten (AE) berechnet (1 AE = 45 Minuten).

Die Seminare sollten möglichst nacheinander besucht werden. Im Rahmen des zweiten Seminars organisieren und vereinbaren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihre gegenseitigen kollegialen Hospitationen zu einer Unterrichtsstunde. Dabei werden Inhalte und Ziele zuvor gemeinsam abgesprochen. Die gegenseitige Hospitation und Auswertung erfolgt dann an zuvor gemeinsam erarbeiteten Beobachtungskriterien und soll Ideen und Alternativen durch kollegialen Austausch fördern.

Programminhalte

Die inhaltlichen Schwerpunkte der jeweiligen Seminare sind in den nachfolgenden Tabellen zusammengefasst:

Seminar I: Lehren – Lernen – Planen (12 AE)
  • Eigene Lehr-Rolle(n) definieren und klären
  • Lernpsychologische Grundlagen: Vom Lehren zum Lernen
  • Kompetenzorientierung durch Definition von Lehr- und Lernzielen
  • Grundlagen einer lernförderlichen Veranstaltungsplanung
  • Lehr-/Lernphasen planen und gestalten
  • Studierende motivieren und aktivieren
  • Kollegialer Austausch zu Studium und Lehre
  • Lehre an der HS Bund: Ansprechpartner und Informationen

Seminar II: Selbststudium: anleiten und begleiten (12 AE)
  • Lernstrategien der Studierenden erkennen, nutzen und fördern
  • Methodenrepertoire für aktivierende Lehre erweitern
  • Selbststudium: Phasen – Modelle – Begleitung
  • Studierende beraten und betreuen
  • Umgang mit schwierigen Situationen
  • Planung und Gestaltung von Selbststudiumsphasen

Praxisphase: Kollegialer Austausch durch Lehrhospitation (8 AE)
  • Wechselseitige kollegiale Lehrhospitation zu einer Unterrichtsstunde
  • Auswertung und Feedback anhand gemeinsam entwickelter Leitfragen
  • ILIAS: Online-Austausch zu Lehrmaterialien und HD-Informationen

Seminar III: Lehren + Lernen + Prüfen verzahnen (12 AE)
  • Anforderungen an kompetenzorientiertes Lehren und Lernen
  • Grundanforderung an Prüfungen (an Hochschulen)
  • Definition: Fähigkeit + Kompetenz + Schlüsselkompetenz
  • Constructive Alignment: Lehren – Lernen und prüfen aufeinander beziehen
  • Planung und Erstellung von mündlichen oder schriftlichen Prüfungen

Zertifikat

Nach Abschluss aller Seminare sowie der Praxisphasen erhalten Sie das Zertifikat "Grundlagen des Lehren und Lernens an Hochschulen" von der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung.

Weitere hochschuldidaktische Weiterbildungsveranstaltungen

Der Wissenschaftliche Dienst am Zentralen Lehrbereich bietet neben dem Weiterbildungsprogramm "Praxis in die Lehre" u.a. auch das Programm "Professionelle Lehre an der HS Bund" für hauptamtlich Lehrende an. Die Weiterbildungsseminare dieses Programms können Sie nach Abschluss des Programms "Praxis in die Lehre" belegen und bei Interesse so den Nachweis der pädagogischen Eignung für die Hochschulen erwerben. Ihr Zertifikat "Grundlagen des Lehren und Lernens an Hochschulen" wird Ihnen dabei inhaltlich und zeitlich in vollem Umfang anerkannt.

Für weitere Informationen rund um das Programm "Praxis in die Lehre", zu anderen hochschuldidaktischen Themen oder für die Anmeldung zum Programm oder zu einzelnen Seminaren steht Ihnen der Wissenschaftliche Dienst am Zentralen Lehrbereich jederzeit gerne zur Verfügung. Wir würden uns freuen Sie demnächst in einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen.

Kontakt

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Hochschuldidaktik
Willy-Brandt-Straße  1
D - 50321 Brühl
Hochschuldidaktik - Hochschule des Bundes
Raum: Z.17
Telefon: 0228 99 629-6223
Fax: 0228 99 10629-6223
E-Mail:  hochschuldidaktik@hsbund.de


Diese Seite:

Copyright © 2017, HS Bund. Alle Rechte vorbehalten.