zur Startseite



Logo: Verwaltungsinformatik (VIT)

Studiengang Verwaltungsinformatik

(Brühl / Münster)


Jeweils zum 1. August wird der Studiengang Verwaltungsinformatik an der HS Bund in Kooperation des Zentralbereichs mit dem Fachbereich Finanzen angeboten.

Die Hochschule des Bundes führt das Studium in Brühl und Münster (NRW) im Auftrag der späteren Einsatzbehörden durch.


Ausbildungsinhalte

Sie erwartet ein dreijähriges, duales Studium, das aus 24 Monaten Theorie und 12 Monaten Praxis besteht.
Der Studienplan orientiert sich an den Aufgaben der Bundesverwaltung und den für die IT-Unterstützung erforderlichen Kompetenzen.

Das Studium besteht aus drei Säulen, die jeweils modular aufgebaut sind.

  • Säule 1: Informationstechnik (50% Anteil an den Gesamtstunden)
  • Säule 2: Verwaltungsmanagement (30% Anteil an den Gesamtstunden)
  • Säule 3: Allgemeine Verwaltungslehre (20% Anteil an den Gesamtstunden)

Detaillierte Informationen finden Sie hier: Datei ist nicht barrierefrei. Modulhandbuch Studiengang Verwaltungsinformatik (pdf/1263-KB)

Studienvoraussetzungen / Studienbedingungen

Wir erwarten:

  • Grundvoraussetzung für die Aufnahme des Studiums durch Berufeinsteiger/-innen ist eine zum Fachhochschulstudium in NRW berechtigende Vorbildung, in der Regel die Fachhochschul- oder Hochschulreife oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss.
  • Je nach Ausbildungsmodell der Einstellungsbehörde gibt es weitere Grundvoraussetzungen. Für die Einstellung als Beamter/Beamtin müssen die Voraussetzungen des § 7 Bundesbeamtengesetz erfüllt werden.
  • Sie sollten Grundkenntnisse im Umgang mit moderner Informationstechnik und Interesse an ihrer Steuerung mitbringen.
  • Mathematisches und analytisches Denkvermögen, Englischkenntnisse, Ausdrucksfähigkeit, Allgemeinwissen
  • Ebenso wichtig sind eine ausgeprägte Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit.
  • Weitere Anforderungen können durch die Einstellungsbehörden festgelegt werden.

Wir bieten:

  • Sie werden bereits zu Beginn des Studiums von Ihrer späteren Einsatzbehörde als Beamtin/Beamter auf Widerruf eingestellt.
  • Sie erhalten während des gesamten Studiums Anwärterbezüge (ca. 1.100 € netto monatlich, Stand August 2013).
  • An den Standorten Brühl und Münster besteht die Möglichkeit, in angeschlossenen Studentenwohnheimen der HS Bund zu wohnen.

Studienverlauf / Studienorte

StudienabschnitteDauerOrt
Grundstudium: Gemeinsame Basis- und Fachspezifik
(Allgemeine IT und Verwaltung)
6 MonateHS Bund Zentralbereich Brühl
Praktikum I5 MonateAbnehmerbehörde
Hauptstudium I6 MonateHS Bund Fachbereich Finanzen Münster
Praktikum II4 MonateAbnehmerbehörde
Hauptstudium II7 MonateHS Bund Fachbereich Finanzen Münster
Praktikum III3 MonateAbnehmerbehörde
Hauptstudium III inkl. Laufbahnprüfung5 MonateHS Bund Fachbereich Finanzen Münster

Studienabschluss

Diplom-Verwaltungswirtin (FH) / Diplom-Verwaltungswirt (FH), Schwerpunkt Verwaltungsinformatik

Tätigkeitsfelder nach Beendigung der Ausbildung

Im Studium werden Sie auf eine qualifizierte Sachbearbeitungs- oder Leitungstätigkeit im IT-Bereich bzw. Schnittstellenfunktion zwischen IT und Verwaltung vorbereitet.

Im Beruf werden Sie IT-gestützte Problemlösungen selbst oder im Team erarbeiten und/oder die Umsetzung durch externe Auftragnehmer kritisch und konstruktiv begleiten können. Sie werden in einem interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsfeld arbeiten. Ihre Einstellungsbehörde kann Ihnen hierzu genaue Informationen mitteilen.

Es erwartet Sie ein sicherer Arbeitsplatz mit guten Aufstiegs- und Entwicklungschancen.

Kontakt

Weitere Informationen

Datei ist nicht barrierefrei. Studienhandbuch Studiengang Verwaltungsinformatik (pdf/2064-KB)

Verordnung über den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Verwaltungsinformatikdienst des Bundes

Datei ist nicht barrierefrei. Werbeflyer "Diplomstudiengang Verwaltungsinformatik" (pdf/1139-KB)

Studiengang Verwaltungsinformatik (VIT) der HS Bund


Redaktion: Studiengang Verwaltungsinformatik

Stand: 5. November 2014



Diese Seite:

Copyright © 2017, HS Bund. Alle Rechte vorbehalten.