zur Startseite



Fachbereich Sozialversicherung

(Berlin / Bochum)

Studiengang: Sozialversicherungsrecht LL.B.


Ausbildungsinhalte

Das Studium umfasst unter anderem folgende Inhalte:

  • Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten Sozialversicherungsrecht, allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungsverfahrensrecht, Verfassungsrecht, Europarecht, Grundlagen des Privatrechts sowie betriebliche und private Vorsorge,
  • Verwaltungswissenschaften mit den Schwerpunkten Verwaltungslehre sowie Informations- und Kommunikationstechnologie,
  • Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Verwaltungsbetriebswirtschaft, Volkswirtschaft und öffentliche Finanzwirtschaft,
  • Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Soziologie, Politologie und Sozialpsychologie.

In den Theorie-Studienabschnitten (I, III, V und VII) werden durch Lehrende der Fachhochschule wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden in Modulen vermittelt.

Die Berufspraktischen Studienabschnitte sind in drei Praktika gegliedert (II, IV und VI). Mit Ausnahme externer Praktika werden diese bei den Einstellungsbehörden durchgeführt. Dort werden die in den Theorie-Studienabschnitten erworbenen Kenntnisse vertieft und deren praktische Umsetzung geübt. Dazu gehören neben rechtlichen und ökonomischen Inhalten auch die Fähigkeit zur Kommunikation und Kooperation. Die Bundesagentur für Arbeit stellt den Studiengang Sozialversicherungsrecht LL.B. mit einem Video in ihrer Reihe BERUFETV vor.

Studienvoraussetzungen

Von den Einstellungsbehörden werden unterschiedliche Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums verlangt. Die Deutsche Rentenversicherung Bund regelt das Arbeitsverhältnis auf der Grundlage eines tariflichen Beschäftigungsverhältnisses. Bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See sind die Studierenden in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf. Bei den anderen Einstellungsbehörden wird das Studium zur Zeit in einem tariflichen Beschäftigungsverhältnis durchgeführt. Die Einzelheiten zu den Anforderungen finden Sie jeweils auf den Internetseiten der Einstellungsbehörden.

Studienverlauf

Das dreijährige Bachelor-Studium (180 ECTS = European Credits Transfer System) gliedert sich in theoretische und berufspraktische Studienabschnitte. Alle Lehr- und Lerninhalte werden in Modulen zusammengefasst.

StudienabschnitteMonateECTS
I. Theorie7 35
II. Praxis420
III. Theorie420
IV. Praxis 420
V. Theorie630
VI. Praxis525
VII. Theorie420
VIII. Praxis210

Studienabschluss

Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn 180 Leistungspunkte (ECTS) erreicht wurden. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Bachlorstudiums wird der akademische Grad Bachelor of Laws (LL.B.) und gleichzeitig die Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Dienst des Bundes in der Sozialversicherung erworben.

Tätigkeitsfelder nach Beendigung der Ausbildung

Im Vordergrund der beruflichen Tätigkeit steht die Bearbeitung von einzelnen Vorgängen in Sozialversicherungsahngelegenheiten, von Rehabilitations- und Rentenfragen. Als Sachbearbeiter wird man in einem Team von 4 - 6 Mitarbeitern tätig sein. In verantwortlicher Position prüft man Routineangelegenheiten, die von Mitarbeitern des mittleren Dienstes bearbeitet wurden oder hat sich mit der Bearbeitung von fachspezifischen oder untypischen Einzelangelegenheiten bis zur Entscheidungsreife zu befassen.

Kontakt

Redaktion: Fachbereich Sozialversicherung

Stand: 21. Juli 2016



Diese Seite:

Copyright © 2017, HS Bund. Alle Rechte vorbehalten.