zur Startseite



Fachbereich Landwirtschaftliche Sozialversicherung

(Kassel)

Studiengang: Verwaltungsdienst der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau


Ausbildungsinhalte

Das Hauptstudium gliedert sich in folgende Pflichtfächer:

  • Sozialpolitik und soziale Sicherung,
  • Organisation und Verwaltung der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau,
  • Selbstverwaltung und Aufsicht,
  • Verwaltungsverfahren der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau,
  • Bereichsübergreifendes Leistungsrecht der landwirtschaftlichen Sozialversicherung,
  • Leistungen der landwirtschaftlichen Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • Leistungen in der Alterssicherung der Landwirte,
  • Zusatzversorgung und Qualifizierung der Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft,
  • Kreis der versicherten Personen und Mitgliedschaft in der landwirtschaftlichen Sozialversicherung,
  • Finanzierung und Beiträge der landwirtschaftlichen Sozialversicherung,
  • Automatisierte Datenverarbeitung,
  • Dienst- und Tarifrecht der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.

Studienvoraussetzungen

Die Studienvoraussetzungen ergeben sich aus § 2 der Ausbildungs-, Studien- und Prüfungsordnung der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Datei ist nicht barrierefrei. ASPO (pdf/54-KB)) in der Fassung vom 14.11.1996.

Studienverlauf

Die Ausbildung gliedert sich zeitlich wie folgt:

  • Einführungspraktikum (1 Monat)
  • Grundstudium (6 Monate )
  • Praktikum I (6 Monate)
  • Hauptstudium I (3 Monate)
  • Praktikum II (5 Monate)
  • Hauptstudium II (3 Monate)
  • Praktikum III (3 Monate)
  • Hauptstudium III (3 Monate)
  • Hauptstudium IV (3 Monate)
  • Praktikum IV (3 Monate)

Studienabschluss

Mit bestandener Laufbahnprüfung wird der akademische Grad bzw. die staatliche Bezeichnung Diplom-Verwaltungswirtin (FH) / Diplom-Verwaltungswirt (FH) erworben.

Tätigkeitsfelder nach Beendigung der Ausbildung

Der Fachbereich bildet den Nachwuchs der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft, Landwirtschaftliche Alterskasse sowie Landwirtschaftliche Krankenkasse und Pflegekasse) für die gehobene nichttechnische Funktionsebene aus. Die Arbeitsfelder des gehobenen Dienstes liegen schwerpunktmäßig in der Beurteilung von Versicherungs- und Leistungsverhältnissen aus der landwirtschaftlichen Sozialversicherung sowie deren Finanzierung. Außerdem sind Tätigkeitsbereiche in der allgemeinen Verwaltung der Träger (Organisation, Personal, Haushalt) vorhanden.

Kontakt

Redaktion: Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)

Stand: 4. März 2014



Diese Seite:

Copyright © 2017, HS Bund. Alle Rechte vorbehalten.