zur Startseite



Fachbereich Auswärtige Angelegenheiten

(Berlin)

Studiengang: Auswärtiger Dienst


Ausbildungsinhalte

Schwerpunkt: Recht, Wirtschaft und Verwaltung sowie Fremdsprachen

Studienvoraussetzungen

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • Deutsche/Deutscher im Sinne des Grundgesetzes
  • Gesundheitliche Eignung

Studienverlauf

Grundstudium (7 Monate), Praktikum Roem 1 in der Zentrale des Auswärtigen Amts (5 Monate), Hauptstudium Roem 1 an der FH für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin (6 Monate), Einführung in das Auslandspraktikum (Praktikum Roem 2) (1 Monat), Praktikum Roem 2 an einer deutschen Auslandsvertretung (8 Monate), Sprachintensivkurs und Hauptstudium Roem 2 (9 Monate) mit anschließender schriftlicher und mündlicher Laufbahnprüfung.

Studienabschluss

Diplom-Verwaltungswirtin (FH), Diplom-Verwaltungswirt (FH)

Tätigkeitsfelder nach Beendigung der Ausbildung

Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin an deutschen Auslandsvertretungen bzw. in der Zentrale des Auswärtigen Amts in Berlin in folgenden Bereichen:

Verwaltung, Rechts- und Konsularangelegenheiten, Wirtschaft, Kultur, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklungspolitische Zusammenarbeit, Protokoll.

Kontakt

Redaktion: Fachbereich Auswärtige Angelegenheiten (Auswärtiges Amt - Ausbildung gehobener Dienst)

Stand: 16. Oktober 2012



Diese Seite:

Copyright © 2017, HS Bund. Alle Rechte vorbehalten.